Das Rentensystem in Schweden | Pensionsmyndigheten
Gå direkt till textinnehållet Gå direkt till navigationen

Das Rentensystem in Schweden

Das schwedische Rentensystem stützt sich auf drei Pfeiler: die staatliche Regelaltersrente (im Folgenden einfach nur Altersrente genannt), die Betriebsrente vom Arbeitgeber und mögliche private Ansparungen auf die Rente.

 Eine Pyramide, die das schwedische Rentensystem beschreibt.

Die Höhe der Altersrente hängt vom Einkommen über das Arbeitsleben hinweg ab. Solange Sie arbeiten und Steuern zahlen, sparen Sie auf Ihre Altersrente an. Zuschläge auf Ihre Altersrente erhalten Sie in den ersten vier Lebensjahren der eigenen Kinder, unabhängig von der Länge der Elternzeit.
Auch wenn Sie in Elternzeit sind, mit staatlicher Unterstützung studieren, Ihren Pflichtdienst leisten (Grundausbildung im Rahmen der Wehrpflicht) oder Krankengeld, Erwerbsminderungsausgleich (im Alter zwischen 19 und 29) oder Arbeitslosengeld beziehen, erhalten Sie vom Staat Ausgleichsleistungen für Ihre Rente.

Für die meisten Rentenberechtigten wird die Rente umso höher, je mehr sie verdienen und je später sie in Rente gehen. Auch die Entwicklung der Löhne in Schweden und die individuell gewählten Prämienrentenfonds wirken sich auf die Rente aus.

Ihre Altersrente wird von der Schwedischen Rentenbehörde berechnet und ausgezahlt. Die Altersrente setzt sich aus mehreren Teilen zusammen – einkommensbasierte Rente, Prämienrente und Garantierente.

Bei Personen, die zwischen 1938 und 1953 geboren wurden, kann auch die sogenannte Zusatzrente in die Altersrente einfließen. Wenn Sie 1937 und früher geboren sind, besteht Ihre Regelaltersrente aus der Zusatzrente und einer möglichen Garantierente. Die Altersrente wird ausgezahlt, solange man lebt.

Falls Sie nur eine geringe Rente beziehen, kann die Rente auch Wohngeld und Grundsicherung enthalten.

Wenn ein Lebenspartner verstirbt, können Sie eine Hinterbliebenenrente als finanziellen Ausgleich für den Einkommensverlust erhalten, den dies für Sie als Hinterbliebene bedeutet. 

Die verschiedenen Bestandteile des Rentensystems

Einkommensbasierte Rente

Jedes Jahr werden 16 % Ihres rentenfähigen Einkommens und anderer steuerpflichtiger Einkünfte der einkommensbasierten Rente zugerechnet.

Das rentenfähige Einkommen kann aus verschiedenen Einkunftsarten bestehen. Neben dem Lohn kann rentenfähiges Einkommen zum Beispiel aus Einkünften aus gewerblicher oder freiberuflicher Tätigkeit (Selbstständige), Elterngeld, Arbeitslosengeld, Krankengeld oder einem Erwerbsminderungsausgleich bestehen.

Prämienrente

Jedes Jahr werden 2,5 % Ihres rentenfähigen Einkommens und anderer steuerpflichtiger Einkünfte der Prämienrente zugerechnet. Sie wählen selbst, ob Sie das Geld in bestimmten Fonds platzieren möchten oder ob Sie es im staatlich ausgewählten Fonds AP7 Såfa belassen.

Garantierente

Wenn Sie im Laufe des Lebens nur ein geringes oder gar kein Einkommen hatten, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Garantierente. Die Garantierente ist eine grundlegende Sicherung zum Schutz des Lebensunterhalts und berechnet sich hauptsächlich anhand der Höhe der einkommensbasierten Rente und anhand der Dauer Ihrer Ansässigkeit in Schweden, aber auch anhand des Familienstands.

Garantierente

Wohngeld und Grundsicherung

Wenn Sie eine niedrige Rente beziehen, können Sie Wohngeld beantragen. Der Zuschlag hängt von Ihrem Einkommen, möglichen Vermögenswerten und Ihren Wohnkosten ab. Das Wohngeld können Sie unabhängig davon beantragen, ob Sie in einer Mietwohnung, einer Eigentumswohnung, im Eigenheim, in einen Altenheim oder einer anderen Wohnform wohnen.

Die Grundsicherung gewährleistet, dass Sie auch dann, wenn Sie nur eine geringe Rente oder gar keine Rente beziehen, einen angemessenen Beitrag zum Lebensunterhalt erhalten, wenn die sonstigen Rentenleistungen nicht ausreichen. Sie müssen zunächst die sonstigen Rentenleistungen, auf die Sie Anrecht haben, in Anspruch nehmen, bevor entschieden werden kann, ob Sie das Recht auf Grundsicherung haben.

Wohngeld und Grundsicherung

Bei Wegzug aus Schweden

Wenn Sie aufhören zu arbeiten, eine Arbeit in einem anderen Land aufnehmen oder aus Schweden wegziehen, bleibt die Rente erhalten, die Sie bis dahin in Form von einkommensbasierter Rente, Zusatzrente und Prämienrente erworben haben. Für die Garantierente und das Wohngeld gelten andere Bestimmungen.

Hinterbliebenenrente – finanzielle Unterstützung bei Todesfällen

Wenn ein naher Angehöriger stirbt, können Sie Hinterbliebenenrente beziehen. Diese finanzielle Unterstützung fließt in die Altersrente ein. Einen Anspruch auf Hinterbliebenenrente können hinterbliebene Ehepartner haben, aber auch Kinder und Jugendliche, wenn sie zu Halb- oder Vollwaisen werden. Diese Unterstützung soll einen Teil des Lebensunterhalts decken, zu dem die verstorbene Person beigetragen hat.

Finanzielle Unterstützung beim Tod von Angehörigen

Betriebsrente vom Arbeitgeber

Die meisten Rentnerinnen und Rentner erhalten auch eine Betriebsrente vom Arbeitgeber. Wenn Sie mehrere verschiedene Arbeitgeber hatten, ist es möglich, dass Sie Betriebsrenten aus unterschiedlichen Betriebsrentenversicherungen erhalten.

Betriebsrente 

Eigene Ansparungen für den Ruhestand

Wenn Sie es wünschen, können Sie auch privat für Ihre Rente vorsorgen und sich dabei für Bankgeschäfte oder Versicherungen entscheiden. Beispiele für ein langfristiges Ansparen auf den Ruhestand sind Investitionen in einen Fondssparplan oder Einzahlungen in eine Kapitallebensversicherung. Eine weitere Möglichkeit, für die Zukunft anzusparen, ist die Tilgung von Immobiliendarlehen und Hypotheken.

 

In Swedish - pensionssystemet i Sverige

Det svenska pensionssystemet består av tre delar: allmän pension från staten, tjänstepension från din arbetsgivare och ett eventuellt eget sparande.

Den allmänna pensionen grundas på alla dina inkomster genom livet. Varje år som du arbetar och betalar skatt tjänar du in till din allmänna pension. Du får även extra pengar insatta till din allmänna pension genom ditt barns fyra första levnadsår, oavsett eller hur länge du har varit föräldraledig.
Även om du är föräldraledig, studerar med studiemedel, gör plikttjänst (grundutbildningen inom värnplikt), har sjuk- eller aktivitetsersättning eller får arbetslöshetsersättning får du kompensation till din pension från staten.

För de allra flesta blir pensionen högre ju mer du tjänar och ju senare du väljer att gå i pension. Löneutvecklingen i Sverige och de premiepensionsfonder du valt påverkar också din pension.

Din allmänna pension som kommer från staten administreras och betalas ut av Pensionsmyndigheten. Den allmänna pensionen består av flera olika delar – inkomstpension, premiepension och garantipension.

För dig som är född mellan 1938-1953 kan tilläggspension också ingå i din allmänna pension. Är du född 1937 eller tidigare består din allmänna pension av tilläggspension och eventuell garantipension. Den allmänna pensionen betalas ut så länge man lever.

Om du har låg pension kan bostadstillägg och äldreförsörjningsstöd också ingå i din allmänna pension.

Om en nära anhörig dör kan du få efterlevandepension som är ett ekonomiskt stöd för det inkomstbortfall det innebär för dig som efterlevande. 

Pensionssystemets olika delar

Inkomstpension

Varje år avsätts 16 procent av din pensionsgrundande inkomst och andra skattepliktiga ersättningar till inkomstpensionen.

Den pensionsgrundande inkomsten kan bestå av flera typer av inkomster. Förutom lön kan pensionsgrundande inkomst bestå av tillexempel inkomst av näringsverksamhet (egenföretagare), föräldrapenning, arbetslöshetsersättning och sjuk- eller aktivitetsersättning.

Premiepension

Varje år avsätts 2,5 procent av din pensionsgrundande inkomst och andra skattepliktiga ersättningar till premiepensionen. Du väljer själv om du vill placera pengarna genom fondval eller om du låter pengarna ligga kvar i det statliga förvalet AP7 Såfa.

Premiepension

Garantipension

Har du haft litet eller ingen inkomst under livet kan du ha rätt att få garantipension. Det är ett grundskydd som baseras främst på hur stor din inkomstpension är och hur länge du bott i Sverige, men även ditt civilstånd.

Garantipension

Bostadstillägg och äldreförsörjningsstöd

Du som har låg pension kan ansöka om bostadstillägg. Tillägget beror på dina inkomster, eventuella tillgångar och din bostadskostnad. Du kan ansöka om bostadstillägget oavsett om du bor i hyrd bostad, bostadsrätt, eget hus, äldreboende eller annat boende.

Äldreförsörjningsstödet garanterar att du som har låg pension eller ingen pension ändå får en skälig levnadsnivå om de andra pensionsförmånerna inte räcker till. Du måste först ta ut de andra pensionsförmånerna som du har rätt till innan vi kan ta beslut om du har rätt till äldreförsörjningsstöd.

Bostadstillägg och äldreförsörjningsstöd

Om du flyttar från Sverige

Om du slutar arbeta, börjar arbeta i något annat land eller flyttar från Sverige har du kvar den pension du tjänat in här i form av inkomstpension, tilläggspension och premiepension, men för garantipension och bostadstillägg gäller andra bestämmelser.

Efterlevandepension – ekonomiskt stöd vid dödsfall

Om en nära anhörig dör kan du som efterlevande få efterlevandepension. Det är ett ekonomiskt stöd som ingår i den allmänna pensionen. Efterlevandepension kan du ha rätt till om din make/maka dör, eller om du som barn mister en eller båda föräldrarna. Stödet är till för att täcka en del av den försörjning som den avlidne bidrog med.

Ekonomiskt stöd när anhörig dör

Tjänstepension från din arbetsgivare

De flesta får också en tjänstepension från sin arbetsgivare. Har du haft flera olika arbetsgivare kan du ha tjänstepension från olika tjänstepensionsbolag.

Tjänstepension

Eget sparande till pension

Du kan också spara privat till din pension i bank eller via försäkringsbolag om du vill. Exempel på långsiktigt pensionssparande är att sätta undan pengar i ett investeringssparkonto (ISK) eller spara pengar i en kapitalförsäkring. Ett annat sätt att spara till framtiden är att amortera på bolån.