Gå direkt till textinnehållet Gå direkt till navigationen
Webbplatsen kan inte läsas in korrekt

Se till att du använder en rekommenderad webbläsare. Är så redan fallet, försök besöka oss igen om en stund.

Rekommenderade webbläsare

Informationen für Rentner

Melden Sie Änderungen, die sich auf Ihre Rente auswirken.

Bei Änderungen Ihrer wirtschaftlichen oder familiären Situation, die Auswirkungen auf Ihre Rente haben können – z. B. Eheschließung oder Zusammenzug, Umzug ins Ausland oder neuen oder geänderten Rentenbezügen aus dem Ausland, sind Sie verpflichtet, uns zu informieren. Falls Sie zu viel Geld bezogen haben, könnten Sie rückzahlungspflichtig sein.

Auch wenn wir Ihre Daten regelmäßig z. B. mit dem Finanzamt und mit verschiedenen Betriebsrentenversicherungen abstimmen, sind Sie verpflichtet, uns selbständig über etwaige Änderungen zu benachrichtigen.

Rentenbescheinigung für Rentnerermäßigungen

Wenn Sie bereits vor der Vollendung des 65. Lebensjahrs (ab 2023 gilt das 66. Lebensjahr) Altersrente beziehen, können Sie mit einer Rentenbescheinigung Ermäßigungen wahrnehmen, z. B. für öffentliche Verkehrsmittel und Eintrittskarten für unterschiedliche Veranstaltungen. Rentnerbescheinigung bestellen (Seite auf Schwedisch)

Wann wird Ihre Rente ausgezahlt?

Ihr Altersrente wird einmal im Monat auf das Bankkonto überwiesen, das Sie bei uns registriert haben. Etwaige weitere Leistungen wie Hinterbliebenenrente, Wohngeld oder Grundsicherung im Alter werden gleichzeitig ausbezahlt. Wenn Sie zwischen dem 1. und 15. des Monats geboren sind, wird Ihre Rente am 18. angewiesen, und wenn Sie zwischen dem 16. und 31. des Monats geboren sind, wird Ihre Rente am 19. ausgezahlt – vorausgesetzt, der 18. und 19. sind Wochentage.

Wenn Ihre Rente zum ersten Mal angewiesen wird, erhalten Sie einen Auszahlungsbescheid, aus dem hervorgeht, wie hoch Ihre Altersrente sein wird. Dieser enthält auch Informationen zum Steuerabzug sowie zu den in Ihrer Altersrente enthaltenen Bestandteilen und dem Datum der Zahlungsanweisungen. Da Ihre Altersrente aus verschiedenen Teilen besteht, erhalten Sie möglicherweise separate Bescheide, zum Beispiel für die Einkommensrente, die Prämienrente und das Wohngeld.

Spätere Rente bedeutet weniger Steuern

Wenn Sie in Schweden leben und weiterhin werktätig sind, anstatt Rente zu beziehen, zahlen Sie weniger Steuern auf Ihren Lohn als in den Jahren zuvor. Dies gilt ab dem Kalenderjahr, in dem Sie 66 Jahre alt werden (67 Jahre ab 2023). Dass die Steuer auf Ihr Gehalt niedriger ist als die Steuer auf eine Rente in gleicher Höhe, liegt daran, dass Sie auf Ihr Gehalt einen Einkommensteuerfreibetrag anrechnen dürfen, der die Steuerlast verringert.

Wenn Sie in Schweden leben, zahlen Sie ab dem Kalenderjahr, in dem Sie 66 Jahre alt werden (67 Jahre ab 2023), auch weniger Steuern auf Ihre Regelaltersrente. Die niedrigere Steuer gilt ab diesem Jahr, unabhängig davon, wann Sie mit dem Bezug Ihrer Rente beginnen.

Zusatzrente – wenn Sie vor 1954 geboren sind

Bei Personen, die vor 1954 geboren sind, fließt die Zusatzrente in die Regelaltersrente mit ein.

Die Zusatzrente ist eine einkommensabhängige Rente und basiert auf dem Einkommen, das Sie in den Jahren Ihrer Berufstätigkeit erzielt haben. Dieses Einkommen ist in Form von Rentenpunkten erfasst worden. Je mehr Rentenpunkte Sie haben und je höher Ihr Rentenpunktestand ist, desto höher ist Ihre Zusatzrente.

Bei Personen, die zwischen 1938 und 1953 geboren sind, setzt sich die Altersrente aus Einkommens- und Prämienrente einerseits und Zusatzrente andererseits zusammen. Je später Sie geboren wurden, desto größer ist der Anteil der Einkommens- oder Prämienrente und desto geringer der Anteil der Zusatzrente. Wenn Sie vor 1938 geboren sind, erhalten Sie nur eine Zusatzrente.

Sie entscheiden über Ihre Prämienrente

Die Prämienrente ist ein geringer Teil der Altersrente. Jedes Jahr werden 2,5 % Ihres Einkommens und anderer steuerpflichtiger Einkünfte als Rentenansprüche für diesen Teil der Rente zurückgelegt.

Die Prämienrente basiert auf Ihren gesamten Rentenansprüchen in der Prämienrentenversicherung. Die Höhe der Prämienrente hängt davon ab, wie viel eingezahlt wurde und wie die Fonds, in denen Ihr Geld angelegt ist, abschneiden.

Sie können selbst entscheiden, wie Sie Ihre Prämienrente anlegen möchten, müssen es aber nicht. Wenn Sie keine eigene Wahl treffen, wird Ihr Geld im staatlich ausgewählten Fonds AP7 Såfa platziert. Es gibt keine Belege dafür, dass es für Ihre Rente vorteilhafter ist, die Fonds selbst auszuwählen, als dies nicht zu tun.

Wenn Sie seit 1994 nicht mehr in Schweden gearbeitet haben, haben Sie keinen Anspruch auf eine Prämienrente

Hinterbliebenenschutz für die Prämienrente

Wenn Sie zum ersten Mal eine Prämienrente beantragen, können Sie eine Hinterbliebenenversicherung abschließen.

Der Hinterbliebenenschutz bewirkt, dass Ihre Prämienrente an die hinterbliebene Person (Ehepartner/in, eingetragene/n Lebenspartner/in oder – in einigen Fällen – Lebensgefährten/in) ausgezahlt wird, wenn Sie eher sterben.

Bitte beachten Sie, dass der Hinterbliebenenschutz zur Folge hat, dass Ihre Prämienrente geringer ausfällt, da sie auch für Ihre/n Partner/in ausreichen muss, wenn Sie vor ihr/ihm sterben.

Übertragung der Prämienrente auf den Partner oder die Partnerin

Wenn Sie verheiratet sind oder in einer eingetragenen Partnerschaft leben, können Sie Ihre Prämienrentenansprüche auf Ihre/n Ehegatte/in oder Partner/in übertragen.

Die Meldung muss bis zum 30. April des Jahres erfolgen, in dem die Übertragung wirksam werden soll. Die Übertragung hat so lange Bestand, bis Sie uns auffordern, sie zu beenden. 

Bei der Übertragung wird der Auszahlungsbetrag um 6 % gekürzt. Dieses Geld wird an alle Rentensparer verteilt. Die Kürzung ist für Männer und Frauen gleich und begründet sich auf der Annahme, dass es mehr Übertragungen von Männern auf Frauen gibt als umgekehrt, und dass Frauen im Durchschnitt länger leben als Männer. 

In Swedish - för pensionärer

Anmäl förändringar som påverkar din pension

Om det sker en ekonomisk förändring som påverkar din pension, exempelvis att du blir sambo, flyttar utomlands eller om du får ny eller ändrad pension från utlandet, är det du själv som måste anmäla det till oss. Får du för mycket pengar kan du bli återbetalningsskyldig.

Vi gör regelbundna kontroller av dina uppgifter mot till exempel Skatteverket och olika tjänstepensionsbolag, men du ansvarar själv för att meddela oss om det skett en förändring.

Pensionärsintyg för att få pensionärsrabatt

Du som tar ut allmän pension innan du fyllt 65 år (66 år gäller från 2023) kan använda ett pensionärsintyg för att ta del av rabatter, exempelvis för kollektivtrafik och inträden till olika evenemang. Beställ pensionärsintyg

När betalas din pension ut?

En gång per månad betalas din allmänna pension ut till det bankkonto som du anmält till oss. Har du andra utbetalningar som efterlevandepension, bostadstillägg eller äldreförsörjningsstöd betalas de ut samtidigt. Om du är född 1-15 i månaden får du din pension utbetald den 18:e och är du född 16-31 i månaden får du din pension utbetald den 19:e, förutsatt att den 18 och 19 är vardagar.

Första gången du får din pensionsutbetalning får du ett utbetalningsbesked som visar hur stor din allmänna pension blir. Du får också veta hur mycket skatt som kommer att dras, vilka delar som ingår i din pension och när dina utbetalningar kommer. Eftersom din allmänna pension består av olika delar kan du få separata besked för exempelvis inkomstpension, premiepension, efterlevandepension och bostadstillägg.

Senare pension ger lägre skatt

Om du bor i Sverige och fortsätter att jobba istället för att ta ut pension betalar du lägre skatt på din lön än du gjort under tidigare år. Det gäller från och med det år du fyller 66 år (67 år gäller från 2023). Anledningen till att du får lägre skatt på din lön än vad du får på en lika hög pension är att du får tillgodoräkna dig ett så kallat jobbskatteavdrag på lönen som minskar skatten.

Om du bor i Sverige betalar du även lägre skatt på din allmänna pension från det år du fyller 66 år (67 år gäller från 2023). Den lägre skatten gäller från detta år oavsett från när du börjar ta ut din pension.

Tilläggspension — för dig född före 1954

Tilläggspensionen är en del av den allmänna pensionen som du som är född före 1954 får.

Tilläggspensionen är en inkomstgrundad pension och baseras på de inkomster du fått under de år du har arbetat. Inkomsterna har registrerats som pensionspoäng och ju fler och högre pensionspoäng du har, desto högre blir din tilläggspension.

Du som är född under perioden 1938 till 1953 får en del av din pension i form av inkomstpension och premiepension och en del i form av tilläggspension. Ju senare i perioden du är född, desto större är andelen inkomstpension eller premiepension och ju mindre är andelen tilläggspension. Är du född före 1938 får du enbart tilläggspension.

Du bestämmer över din premiepension

Premiepensionen är en liten del av den allmänna pensionen. Varje år avsätts 2,5 procent av din lön och andra skattepliktiga ersättningar som pensionsrätt till den här delen av pensionen.

Premiepensionen baseras på dina sammanlagda pensionsrätter i premiepensionssystemet. Premiepensionens storlek beror på hur mycket som betalats in och hur de fonder dina pengar är placerade i utvecklas.

Du kan själv välja hur du vill att din premiepension ska placeras, men du behöver inte välja något. Om du inte gör ett eget val placeras dina pengar i det statliga förvalsalternativet AP7 Såfa. Det finns ingenting som visar att det är bättre för din pension att välja fonder själv än att inte göra det.

Om du inte har arbetat i Sverige efter 1994 har du inte rätt till premiepension.

Efterlevandeskydd för premiepensionen

När du för första gången ansöker om att ta ut premiepension, kan du teckna ett efterlevandeskydd.

Efterlevandeskyddet innebär att din premiepension betalas ut till din maka, make, registrerade partner eller i vissa fall sambo, om du dör före honom eller henne.

Tänk på att efterlevandeskyddet medför att dina premiepensionsutbetalningar blir lägre eftersom de också ska räcka till din partner om du dör före honom eller henne.

Premiepension kan överföras till din partner

Om du är gift eller registrerad partner kan du välja att föra över din pensionsrätt till premiepensionen till din maka, make eller partner.

Anmälan ska göras senast den 30 april det år överföringen ska börja gälla. Överföringen fortsätter tills du själv anmäler att den ska upphöra. 

Vid överföringen minskas beloppet med 6 procent. De pengarna fördelas till samtliga pensionssparare. Minskningen är lika för män och kvinnor. Minskningen beror på att man räknar med att det kommer att ske fler överföringar från män till kvinnor än tvärtom, och att kvinnor i genomsnitt lever längre än män.