Gå direkt till textinnehållet Gå direkt till navigationen
Webbplatsen kan inte läsas in korrekt

Se till att du använder en rekommenderad webbläsare. Är så redan fallet, försök besöka oss igen om en stund.

Rekommenderade webbläsare

Garantierente – für Personen mit niedrigem Einkommen

Die Garantierente ist ein Teil der Altersrente und wird an Personen ausgezahlt, die im Laufe ihres Lebens nur ein geringes oder gar kein rentenfähiges Einkommen hatten. Der Antrag auf Regelaltersrente gilt unabhängig des Alters bei Antragstellung automatisch auch für die Garantierente

Die Garantierente berechnet sich hauptsächlich anhand der Höhe der einkommensbasierten Rente sowie der Dauer Ihrer Ansässigkeit in Schweden, aber auch anhand des Familienstands.

Wenn Sie eine niedrige Rente beziehen und Ihren Wohnsitz in Schweden haben, können Sie Wohngeld und Grundsicherung im Alter beantragen.

Wer hat Anspruch auf Garantierente?

Sie haben wahrscheinlich Anspruch auf Garantierente, wenn Sie das 65. Lebensjahr vollendet haben (ab 2023 gilt das 66. Lebensjahr) und nur eine geringe oder gar keine einkommensbasierte Rente beziehen.

Um die volle Garantierente zu beziehen, müssen Sie zwischen dem Jahr, in dem Sie das 16. Lebensjahr vollendet haben, und dem Jahr, in dem Sie das 64. Lebensjahr vollenden (ab 2023 gilt das 65. Lebensjahr), mindestens 40 Jahre in Schweden gelebt haben. Wenn Sie kürzere Zeit in Schweden gelebt haben, fällt die Garantierente entsprechend geringer aus. Sie verringert sich um 1/40 für jedes fehlende Jahr.

Um Anspruch auf Garantierente zu haben, müssen Sie mindestens drei Jahre lang in Schweden gewohnt oder gearbeitet haben. Wenn Sie im EWR oder in der Schweiz gelebt oder gearbeitet haben (der EWR umfasst die EU-Länder sowie Norwegen, Island und Liechtenstein), können diese Jahre auf die Zeit in Schweden angerechnet werden, sofern Sie mindestens ein Jahr lang in Schweden gelebt oder gearbeitet haben. 

Wer nach Schweden eingereist ist und eine Aufenthaltserlaubnis als geflüchtete oder schutzberechtigte Person besitzt, darf in bestimmten Fällen die Dauer der Ansässigkeit im früheren Heimatland als Versicherungszeit für die Garantierente anrechnen. Dies gilt nur für diejenigen, die 1957 oder früher geboren wurden. Wenn Sie 1958 oder später geboren sind, gilt diese Regel nicht mehr.

Wenn Sie 1937 oder davor geboren sind, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Garantierente. In diesem Fall dient die Garantierente als Ausgleich für Änderungen im Rentensystem, die im Jahr 2003 in Kraft getreten sind.

Wovon ist die Höhe der Garantierente abhängig?

Die Garantierente wird auf der Grundlage der Zeit berechnet, die Sie in Schweden, dem EWR oder der Schweiz gelebt oder gearbeitet haben (der EWR umfasst die EU-Länder sowie Norwegen, Island und Liechtenstein).

Wenn Sie eine einkommensabhängige Rente wie Einkommensrente, Witwenrente oder eine Rente aus einem anderen Land beziehen, verringert sich die Garantierente schrittweise und entfällt vollends, wenn die einkommensabhängige Rente einen bestimmten Betrag überschreitet. Ihr Familienstand wirkt sich ebenfalls auf die Höhe der Garantierente aus.

Garantierente bei Ansässigkeit außerhalb von Schweden

Ihr Anspruch auf Garantierente bei Wohnsitz im EWR oder der Schweiz beruht auf einem befristeten Gesetz, das Ende 2022 ausläuft. Das bedeutet, dass Ihre Garantierente bei Wohnsitz im EWR oder der Schweiz ab Januar 2023 nicht mehr gezahlt wird (der EWR umfasst die EU-Länder sowie Norwegen, Island und Liechtenstein). Rentenansprüche bei Ansässigkeit außerhalb von Schweden

Benachrichtigen Sie uns über eventuelle Änderungen

Sie sind verpflichtet, uns über alle Änderungen zu informieren, die sich auf Ihre Garantierente auswirken können. Wenn Sie eine neue Rente erhalten oder sich Ihre Rente aus einem anderen Land ändert, wenn Sie umziehen oder sich Ihr Familienstand ändert, müssen Sie dies der Rentenbehörde mitteilen. Benachrichtigen Sie uns über eventuelle Änderungen 

 

In Swedish - garantipension - för dig som haft låg inkomst

Garantipensionen är en del av den allmänna pensionen som du kan få om du har haft liten eller ingen pensionsgrundande inkomst under livet. Den ansökan du lämnar in för att få din allmänna pension gäller också för garantipensionen, oberoende av hur gammal du är när du lämnar in din ansökan.

Garantipensionen baseras främst på storleken på din allmänna pension och hur länge du har bott i Sverige, men även ditt civilstånd.

Får du låg pension och bor i Sverige kan du ansöka om bostadstillägg och äldreförsörjningsstöd.

Vem kan få garantipension?

Du kan ha rätt till garantipension om du har fyllt 65 år (66 år gäller från 2023) och har låg eller ingen inkomstgrundad pension

För att få full garantipension krävs att du har bott minst 40 år i Sverige från och med det år du fyllde 16 till och med året innan det år du har rätt till garantipension. Har du bott i Sverige kortare tid blir garantipensionen lägre. Den minskar med 1/40 för varje år som saknas.

För att ha rätten till garantipension måste du ha bott eller arbetat i Sverige i minst tre år. Om du har bott eller arbetat inom EES eller Schweiz (EES är EU-länderna samt Norge, Island och Liechtenstein), så kan de åren kombineras med tiden du har i Sverige, men du måste ha bott eller arbetat i Sverige i minst ett år.  

Har du kommit till Sverige och fått uppehållstillstånd som flykting eller skyddsbehövande kan du i vissa fall få räkna med din bosättningstid från ditt tidigare hemland som försäkringstid för garantipension. Detta gäller bara för dig som är född 1957 eller tidigare. Om du är född 1958 eller senare är denna regel inte längre giltig.

Om du är född 1937 eller tidigare kan du ha rätt till garantipension. Den fungerar då som en kompensation för förändringar som skedde i pensionssystemet 2003.

Vad påverkar storleken på garantipensionen?

Garantipensionen beräknas på den tid som du har bott eller arbetat i Sverige, inom EES eller Schweiz (EES är EU-länderna samt Norge, Island och Liechtenstein).

Har du inkomstgrundade pensioner som till exempel inkomstpension, änkepension eller pension från annat land, minskas garantipensionen stegvis för att sedan upphöra helt när du nått en viss nivå. Ditt civilstånd påverkar också storleken på garantipensionen.

Garantipension när du bor utanför Sverige

Din rätt till garantipension vid bosättning inom EU/EES eller Schweiz grundar sig på en tillfällig lag som upphör vid utgången av 2022. Det betyder att din garantipension inte längre utbetalas vid bosättning inom EU/EES och Schweiz från och med januari 2023 (EES är EU-länderna samt Norge, Island och Liechtenstein). Garantipension när du bor utanför Sverige

Anmäl om något förändras

Du ska alltid anmäla förändringar som kan påverka din garantipension. Om du får ny pension eller om din pension från annat land ändras eller om du flyttar eller om ditt civilstånd ändras ska du anmäla det till Pensionsmyndigheten. Anmäl pensionsutbetalningar från annat land